« zurück   .   nach unten   .   vorher »

Was ist los in Laberland?

Hallo liebe Leute!

Es ist Wolfszeit    Widerstand tut Not

Mord im Donbass…

    …ist seit Jahren an der Tagesordnung. Beharrlich schweigen aber die hiesigen 'Leidmedien' dazu. Es passt nicht in deren 'propagandistischen' Kram, wonach Por(n)oschenkos Putschistenbande in Kiew geradezu ein Hort der Demokratie sein soll. Wobei ebenso beharrlich verschwiegen, was diese und andere denn unter Demokratie verstehen? Echte Volksherrschaft?
    Nicht mal im Ansatz kann von echter Volksherrschaft gesprochen werden!
    Verschleiert wird diese dreiste Lüge durch das in den Himmel heben von sog. NGO. Scheinprivate Gruppen, die von raffgierigen Geldsäcken wie Soros und weiteren vorgeblich gemeinnützigen Stiftungen ferngelenkt. Somit von den wirklichen Machthabern befehligt, den Plutokraten vornehmlich in den VSA. An diesen Machtverhältnissen ändert auch der viel 'twitternde' Donald Trump am Ende nichts. Immerhin gehört er selbst zur den reichen Besitzenden, also zu den Plutokraten und nicht zum einfachen Volk.
    Doch besagter Mord im Donbass, das Elend und die Zerstörung dort haben ihren Anfang in jenen lähmenden acht Jahren des 'Obama Ben Ladenschluss', dem finsteren Herrn der Morddrohnen. Ein abscheulich naturbrauner Zeitgenosse, der mit dem billigen Vorschuss des Friedensnobelpreises versehen tausende Tote verursachte.
    Ein Massenmörder! bejubelt und beweihräuchert wie einst Hitler, Stalin, Mao und andere Weltbeglücker.

    In dieser abseitigen Weise wurde auch der sog. 'Maidan' gefeiert. Dabei ist noch immer ungeklärt, wer da am Ende wirklich auf die Leute schoss? Alle dringenden Hinweise zeigen weit weniger auf die Ordnungskräfte der damaligen Janukowitsch-Riege als vielmehr auf vorsätzliche Zündelei - Mord! - durch das, was auch 'Gladio' genannt. Also von westlichen sprich: Nato-Kreisen beauftragtes bzw. angestiftetes Gesindel: NGO!
    Wie der am Schluss eingefügte Film "Hilfstransport - eine Fahrt in den Donbass" mehr als nur nahelegt, toben die Schergen der Por(n)oschenko-Putschisten hemmungslos gegen alles, was ihnen nicht zur Nase passt. Sowohl in der West- als auch in der Ostukraine! Auch wird in diesem Film klar, dass von Truppen der gruseligen Machthaber zu Kiew die Menschen im Donbass tagtäglich beschossen und bombardiert werden. Vorsätzlich brechen sie den in Minsk vereinbarten Waffenstillstand ausdauernd.
    Ergebnis: Mord, Zerstörung, Elend, Angst, Hunger usw.!
    Ganz und gar fraglos war die Janukowitsch-Riege eine widerliche Bande. Oligarchenpack! Außer anständigen Leuten weltweit hätte das bei den Globalfaschisten kaum wen gestört, wo Anstand keinen Platz hat. Es waren nicht die für sie richtigen Halunken sondern welche, die eher - viel zu sehr! - dem Nachbarn Russland zuneigten. Nur darum mussten die weg, wurden durch eine andere, den Globalfaschisten genehme Bande ausgetauscht: Por(n)oschenko & Kumpane!
    Kurz darauf war auch schon Sense mit 'Maidan' und vorgeblicher Freiheit oder gar echter Demokratie. Doch die globalfaschistisch westliche Propaganda von ARD, BBC, CNN usw. scherte das nicht die berühmte Bohne. Es blieb eine Fußnote in den Nachrichten, obwohl zuletzt wirklich um Volksherrschaft - Demokratie! - bemühte Leute auf dem Maidan ausharrten.
    Mit barscher Gewalt wurden die wie lästiges Ungeziefer beseitigt. Welcher Schrecken damit verbunden, wurde ebenfalls in den 'Leidmedien' unterschlagen. Was anderes als lästiges Ungeziefer sind echte Demokraten für die Globalisten nun mal nicht, obwohl deren NGO stets entsprechend wohl- aber nur hohl klingende Namen hochtrabend tragen.

Bitte hier klicken und ALLES lesen:  


Andere Frechheiten aus Laberland lesen? - Bitte hier klicken: Deutsch kann bratzen!

 

| Anfang | Unerhört! | Kostenlos | Bewohner | Nachbarn | Zeughaus | Laberlager | Nachricht |

« zurück   .   nach oben   .   vorher »

 

http://www.rc-webdesign-und-internet.de