« zurück   .   nach unten   .   vorher »

Was war los in Laberland 31.10.2017?

Hallo liebe Leute!

Lügen mit Bildern…

    …ist üblich, seit es Bilder bzw. bildliche Darstellungen jedweder Art gibt. In der Werbung sowie bei Berufsphotographen ist derlei völliger Alltag. Bei letzteren Leuten verständlich, weil deren Bilder eine Botschaft übermitteln sollen und/oder Hässlichkeiten schönen. Ebenso bei Werbetreibenden oder in Film und Fernsehen. Das inzwischen längst altväterlich aus der Zeit gefallene Theater bediente sich einst prächtig daran.
    Dort wie da eigentlich un- bis wenig bedenklich. Meist sind nur rein private Angelegenheiten berührt. Aber ob solcher Wirkung wird diese Möglichkeit besonders gern zu allerlei 'Propaganda' genutzt. Dreist wird dann behauptet, photographische Bilder könnten nicht falsch sein.
    Bilder lügen nicht? - Von wegen!
    Propagandistisch genutzte Bilder sind verlogen bis zum Gehtnichtmehr und eine äußerst eklige Masche. Dies nicht erst seit 'Photoshop' sondern schon immer, wie bekannte Fälschungen stalinistischer bzw. hitleristischer sowie vorgebliche Bildbeweise alliierter Zeiten nach dem 2WK belegen. Sie müssen obendrein nicht unbedingt selbst verfälscht werden. Da gibt es andere Verfahren.
    Schon durch das Ändern des Blickwinkels, des Ausschnittes und/oder der Ausleuchtung wird Betrachtenden eine gewünschte Vorgabe geradezu aufgezwungen. Verstärkt wird derlei besonders hinterhältig und abgefeimt mit entsprechender Benennung bzw. Zuordnung, was in und bei sog. 'dokumentarischen' Ausstellungen gern gemachter Schwindel. Ginge es dabei nur um Kunst, muss darüber kaum ein Wort verloren sein. Kunst gaukelt immer was vor, das nicht gegeben, sonst wäre es keine Kunst. Und dies ist keineswegs abträglich gemeint sondern schlichte Tatsache.
    Gaukelei ist das Wesen jeder Kunst!
    Leider bleibt die Darbietung verlogener Bilder - also das Lügen mit Bildern - an dieser Stelle auf nur eine nachprüfbare Quelle beschränkt. Andere Bildverlogenheiten von Belang sind zwar vielfach vorhanden, jedoch ist deren Ursprungsquelle nicht sicher feststellbar. Und solches muss hier unabdingbar gelten, damit keine zweifelhaften Dinge auch über Aberland verbreitet. Zudem dient es der Glaubhaftigkeit, welche an anderer Stelle sehr oft schmerzlich fehlt.
    Irgendwelche alten 'Klamotten' wie KZ-Leichenhaufen samt Gerippen in Leichenbrandöfen sollten es auch nicht sein. Das langweilt inzwischen bloß noch fürchterlich. Nicht nur ob damit verbundenen Schwindels. Schwindel, weil dreist Glauben gemacht wird, jene Leichenhaufen seien Vergaste. Dabei kann auch ein Laie erkennen, dass es bedauernswerte Hungertote oder an Krankheiten (Seuchen) verstorbene beklagenswerte Opfer sein müssen.
    Keine Frage: Eine entsetzlich scheußliche Angelegenheit!
    Zudem konnten die gern gezeigten Leichenbrandöfen in der behaupteten Weise niemals genutzt werden. - Auch nicht in Auschwitz! - Für die viel beschworenen bspw. 2000 (zweitausend) Leichen innerhalb einer Nacht oder bis nächsten Mittag, wäre das in den gezeigten Einzelbrandstätten völlig unmöglich. Dazu waren die Krematorien zu klein. Sie hätten etwa das Ausmaß von bspw. des Hannoverschen Hauptbahnhofs samt seiner dreizehn Gleise haben müssen. Und das gleich mehrfach?
    Derlei Riesenbauten von Krematorien gab es nicht, wurden nie gefunden! Nirgendwo!
    Doppelte- oder dreifache Belegung solcher Einzelöfen war und ist ebenfalls ausgeschlossen. Die Hitzezufuhr musste dann deutlich erhöht werden. Was zur Folge gehabt hätte, dass die jeweiligen Krematorienblöcke spätestens hiernach schlicht kaputt. Noch harmloseste Folge! Wahrscheinlich wären die Blöcke schon vorher einfach zerborsten - oder sogar in Luft geflogen.
    Jene sog. Zeitzeugen, welche das in Büchern und/oder Aussagen hernach weismachten, sind reine Propagandisten. Lügner! Erstaunlicher Weise geisterten diese 'Berichte' erst ab etwa 1946/47 durch die Welt. Nicht vorher! Auch im wirklich ersten Gerichtsverfahren zu Auschwitz in Polen 1946 wurde derlei nicht mal am Rande erwähnt. - Wie kommt's? - Zudem ist gesichert, dass die vorgeblich als Duschen getarnten Gaskammern im KZ Auschwitz erst nach Kriegsende dort errichtet.
    Zugige Buden, die für Giftgas (Zyklon B) völlig ungeeignet. Somit Lügen mithilfe durchaus ungefälschter Bilder. Lügen, weil das, was da wahrheitswidrig Glauben gemacht, technisch nicht möglich war und bis heute nicht ist. - Dies soll jedoch keine Verharmlosung der Hitleristen sein!

    Hier nun aber ein schlagendes Beispiel neuester Zeit:

Quelle: Süddeutsche Zeitung!


Tolle 'Promi-Demo', nicht wahr?


Doch das hier ist die schnöde Wahrheit!


Auch ein sehr verräterischer Überblick!

    Bitte bedenken, dass obiger Bildertrug sogar einer offenkundigen 'Propagandapostille' wie der SZ zu verlogen war, deshalb des Anprangerns würdig. Auch und gerade die SZ gehört zum Klüngel der berüchtigten Atlantikbrücke. Und dies heißt stets: Hier wird mehr oder minder platte Propaganda neoalliierter Lügenart verbreitet! Transatlantik-Dreck! Globalfaschismus samt Kriegstreiberei übelster Weise. Endlose Bosheit im Kern. Goebbels würde heute jauchzen, hätte er diese Möglichkeiten, wetten?
    Aufklärend hierzu:

Was Sie über Alpha-Journalisten wie Klaus Kleber & Co. wissen sollten. Atlantik-Brücke!

    Auch werden bereits Kinder mit allerlei globalfaschistischem Propagandamüll vergiftet:

NWO Propaganda bei KIKA

    Es nicht bedenklich, wenn solches auch kindlichen Gemütern nahe gebracht. Abartig ist aber die bereits abstoßende Verharmlosung innerhalb jener Beiträge. Bildschwindel! Die tun da gerade so, als sein das Einbringen irgendwelcher Überwachungsteile in den Körper wünschenswert und 'irre cool'. Offenbar soll das bei den Kindern so ankommen, oder? Wenn dann auch noch gleicherweise der kohlensaure Klimaschwachsinn harmlos kindlichen Geistern endlos verlogen als wissenschaftlich gesicherte Tatsache eingeimpft, dann bleibt wohl kaum ein anderer Schluss als: Goebbelsartige Propaganda! Gedankengift! Globalfaschismus!

Grüße von Mannie

 

Schmipf und Schande oder Lob hierzu? - Dort klicken: Vorsicht! Kann auch beißen! Aber Achtung: Wer dies tut, ist mit Veröffentlichung einverstanden! Bitte gut überlegen, was geschrieben wird?

Andere Frechheiten aus Laberland lesen?? - Bitte hier klicken: Deutsch kann bratzen!

 

| Anfang | Unerhört! | Kostenlos | Bewohner | Nachbarn | Zeughaus | Laberlager | Nachricht |

« zurück   .   nach oben   .   vorher »

 

http://www.rc-webdesign-und-internet.de